Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

» KontaktAmbulanz internistische Psychosomatik und Psychokardiologie

Ambulanz internistische Psychosomatik und Psychokardiologie Ambulanz internistische Psychosomatik und Psychokardiologie

Das Teilgebiet der internistischen Psychosomatik beschäftigt sich mit den vielfältigen Wechselwirkungen zwischen psychischen und körperlichen Faktoren bei internistischen Erkrankungen (z.B. Stoffwechsel- und endokrinologische Erkrankungen, Tumor- und onkologische Erkrankungen, pulmologische Erkrankungen, rheumatologische- und Autoimmunerkrankungen). Die Psychokardiologie befasst sich dabei spezialisiert mit der fachübergreifenden Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
ÄrztInnen und PsychologInnen der Klinik für Innere Medizin I und der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie unseres Hauses arbeiten dabei in Diagnostik und Behandlung als interdisziplinäres Team eng zusammen.


Für wen kommt die interdisziplinäre Sprechstunde in Frage?

Unsere Sprechstunde richtet sich zum einen an Menschen, welche von internistischen Erkrankungen und speziell Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems betroffen sind und damit einhergehend z.B. unter hohem Stress, Unruhe, Angst- oder Panikattacken, sowie auch unter Depressionen leiden.
Zum anderen können Menschen mit belastenden körperlichen oder körperlich empfundenen Symptomen (z.B. Magen-Darm-Beschwerden, schwer einstellbarer Diabetes mellitus, herzbezogene Ängste oder Herzbeschwerden ohne bisher feststellbare Ursache) die Sprechstunde auf hausärztliche oder fachärztliche Überweisung aufsuchen. Es kann dort dann fachübergreifend fachärztlich geprüft werden, ob es sich bei ihrer individuellen Symptomatik um seelische oder körperliche Beschwerden oder um beides zugleich handelt. Im nächsten Schritt können dann spezifische Behandlungsmöglichkeiten besprochen werden.


Psychokardiologisches Gruppenangebot

Herzerkrankungen selbst und manchmal auch deren Behandlung sind nicht selten begleitet von Ängsten und depressiven Reaktionen. Es ist daher wichtig, auch die psychischen Begleitreaktionen von Herzerkrankungen zu behandeln. Hier setzt das Angebot der psychokardiologischen Gruppenbehandlung an.
Ziel der Gruppenbehandlung ist die Linderung psychischer und körperlicher Beschwerden, die Reduktion von Ängsten und Traurigkeitsgefühlen, die Stabilisierung des Selbstwertgefühles sowie Förderung und Aufbau eines funktionalen Krankheitsverständnisses.


Terminvereinbarung internistisch-psychosomatische/psychokardiologische Sprechstunde und Behandlungsgruppe Psychokardiologie

Eine Terminvereinbarung kann unterhalb der Woche unter der Telefonnummer 03461/274790 in unserer Psychiatrischen Institutsambulanz erfolgen.
Die Sprechstunde findet jeweils donnerstags in der Zeit von 14:00-17:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) im Säulenhaus unseres Klinikums in Merseburg statt.
Bitte planen Sie für ein Gespräch eine Dauer von 50 Minuten ein und bringen Sie Ihre Terminkarte (hier online zum Ausdrucken verfügbar), Ihre Versichertenkarte, einen Überweisungsschein Ihrer Hausärztin/Ihres Hausarztes bzw. Ihrer Fachärztin/Ihres Facharztes sowie Ihre Vorbefunde (falls vorhanden) mit zum Termin.
Eine Teilnahme an unserem psychokardiologischen Gruppenangebot wird bei entsprechender Indikation nach zuvor erfolgtem Sprechstundenkontakt organisiert.


Weiterführende Informationen

Letzte Änderung: 17.05.2019Zurück zum Seitenanfang