Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

» KontaktKlinik für Chirurgie

Chirurgie Querfurt: Eingangsbereich Notfallzentrum Chirurgie Querfurt Chirurgie Querfurt Chirurgie Querfurt

Zentrum für operative Medizin - Klinik für Chirurgie Querfurt

Patientenindividualisierte Chirurgie
Chefarzt Dr. med. Matthias Krüger

Die Chirurgische Klinik in Querfurt verfügt über 38 Betten. Die modern ausgestatteten Operationssäle, Stationen und Diagnostikeinheiten ermöglichen dem Team eine qualitativ hochwertige Medizin anzubieten. Diagnostik und Therapieeinleitung können fachgerecht und zügig erfolgen. Das Notfallzentrum in Querfurt steht unseren Patienten zur kompetenten chirurgischen Erstversorgung 24 Stunden am Tag offen.

Das Operationsspektrum umfasst allgemein-, unfall-, thorax- und bauchchirurgische sowie koloproktologische Eingriffe (Erkrankungen des Dick- und Enddarmes). Der Patient und seine Erkrankung stehen im Mittelpunkt unserer ärztlichen und pflegerischen Tätigkeit. Wir erarbeiten mit dem Patienten einen auf seine Erkrankung individuell zugeschnittenen, ganzheitlichen Behandlungsplan. Auch nach Beendigung der stationären Behandlung werden wir im Rahmen eines modernen Entlassungsmanagements mit den weiterbehandelnden Ärzten und Einrichtungen die weiteren Schritte zur endgültigen Genesung oder Erholung unserer Patienten planen.

Die operative Versorgung von Verletzungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates erfolgen auf fachlich hohem Niveau durch erfahrene Chirurgen. Es können Knie- und Schultergelenksarthroskopien (Gelenkspiegelung) in hoher Qualität durchgeführt werden. Die operative Widerherstellung von Gelenk- und Knochenbrüchen erfolgt durch eine ausgewogene spezielle Therapie. Bei allen Bruchformen besteht die Möglichkeit der Versorgung mit modernsten und schonenden Implantat-Techniken einschließlich des Gelenkersatzes des Hüftgelenkes, des Ellenbogengelenkes und des Oberarmkopfes. Darüber hinaus bieten wir ein modernes Wundmanagement für Patienten mit chronischen Wunden an.

Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik ist die Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen des Dick- und Enddarmes einschließlich der konservativen und operativen Therapie der Stuhlinkontinenz, Verstopfung sowie Funktionsstörungen und Erkrankungen des Beckenbodens. Die chirurgische Therapie der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen stellt einen weiteren Schwerpunkt dar. Auf diesen Gebieten verfügt der Chefarzt über eine ausgewiesene Expertise. Dabei kommen moderne Diagnostik- und Therapieverfahren zum Einsatz. Weitere Schwerpunkte sind die Chirurgie der Schilddrüse, der Gallenblasenerkrankungen, des Blinddarmes, des Leisten- und Narbenbruches sowie bei ausgewählten Erkrankungen auch thoraxchirurgische Eingriffe. Minimal invasive Operationsverfahren, die sogenannte Knopflochchirurgie, werden dabei bevorzugt angewendet.

Eine regelmäßige Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter der Chirurgischen Klinik Querfurt ermöglicht eine medizinische Behandlung nach neusten Erkenntnissen.


Unsere Stationen:

Notfallzentrum mit interdisziplinärer Aufnahmestation • 034771 / 7 11 11

Station Allgemeinchirurgie • 034771 / 7 13 13

Station 4 (Interdisziplinäre Intensivstation) • 034771 / 7 12 33

Sprechstunden • 034771 / 7 11 11



Stellenangebote

Für diesen Bereich liegen zur Zeit folgende Stellenangebote vor:


Weiterbildungsermächtigungen

Für die in diesem Bereich tätigen Mediziner liegen folgende Weiterbildungsermächtigungen vor:


Chefarzt Dr. med. Matthias Krüger

  • Basischirurgie: 24 Monate im Verbund mit CA Dr. med. Fleischhammer
  • Allgemeinchirurgie: 24 Monate
  • Proktologie: 12 Monate

Einzelermächtigungen

Für die in diesem Bereich tätigen Mediziner liegen folgende Einzelermächtigungen vor:


Dr. med. Matthias Krüger

  • Gesamtgebiet der Proktologie einschließlich Stuhlinkontinenz, Obstipation, Beckenbodenerkrankungen und
  • Kontrolluntersuchungen nach Implantation eines sacralen Neuromodulators (Darmschrittmacher)
Letzte Änderung: 24.05.2018Zurück zum Seitenanfang