Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

» KontaktZentral-Labor

Das Zentrallabor umfasst die Bereiche Klinische Chemie, Hämatologie, Gerinnung, Immunchemie und Immunhämatologie.

Zentral-Labor

Die Bestimmung von Bestandteilen des Blutes und anderen Körperflüssigkeiten erfolgt zur Diagnosefindung und Therapiekontrolle. Auch wenn Patienten selten direkten Kontakt zum Labor haben, wird die Diagnostik als Grundlage für die Therapieentscheidung durch die Laboranalysen bestätigt oder ergänzt.

Im Zentrallabor des CvBK werden täglich mehr als 4000 Laborwerte erstellt.

Zentral-Labor: MTLA Nicole Recha
Zentral-Labor

Das Leistungsspektrum des Labors wurde in den letzten Jahren erweitert, neue Parameter wurden eingeführt und die Bandbreite erstreckt sich heute auf ca. 140 verschiedene Labormethoden, unter denen der Arzt die für den jeweiligen Krankheitsfall erforderlichen Untersuchungen auswählen kann. Der Standort Querfurt ist direkt mit dem Zentrallabor in Merseburg verbunden. Alle wichtigen Laboranalysen werden zu jeder Tages- und Nachtzeit sofort vor Ort durchgeführt und stehen ohne Zeitverzug zur Verfügung.

Diese Aufgaben sind nur zu bewältigen, weil die Labore mit modernsten elektronischen Analysengeräten und einer leistungsfähigen Labor-IT ausgerüstet ist. Seit der Einführung von Order Entry, einem System zur elektronischen Befundanforderung und -auskunft, werden die Ergebnisse nach der Freigabe im Labor direkt in die Krankenhaus-IT übertragen, so dass die Befunde den behandelnden Ärzten noch schneller zur Verfügung stehen.

Zentral-Labor

Alle Spezialanalysen bzgl. der Gerinnung, klinischen Chemie und die komplette mikrobiologische Diagnostik vom einfachen Abstrich bis zu komplexen Untersuchungen von Intensivpatienten wird über das amedes MVZ für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Humangenetik Halle/Leipzig GmbH durchgeführt. Hier werden an sieben Tagen in der Woche Proben untersucht. Die Fachärzte für Mikrobiologie arbeiten eng mit den Ärzten der einzelnen Fachdisziplinen des Basedow-Klinikums zusammen. Dazu gehören neben der Auskunft bei kritischen Befunden auch die regelmäßige Teilnahme an Visiten, die Einbindung in das Fortbildungskonzept des Klinikums zur Schulung der Ärzte und des Pflegepersonals und die Zusammenarbeit mit der Krankenhaushygiene.

Das amedes Labor in Halle betreibt zusätzlich einen permanenten Beratungsdienst für die Ärzte des Krankenhauses hinsichtlich mikrobiologischer und infektiologischer Fragestellungen.

Letzte Änderung: 22.03.2019Zurück zum Seitenanfang