Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

» KontaktTermine

Veranstaltungen Erste-Hilfe-Kurs Geburtshilfe

Im Basedow-Klinikum finden neben Fort- und Weiterbildungen regelmäßig populärwissenschaftliche Vorträge und Veranstaltungen statt. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die in den nächsten 14 Tagen stattfindenden Veranstaltungen. Details zur jeweilgen Veranstaltung finden Sie in den einzelnen Bereichen.


17.09.2019: Künstliche Ernährung – Möglichkeiten und Grenzen

Ziel Den Teilnehmern soll ein Überblick zu praktischen Versorgungstipps und Möglichkeiten der künstlichen Ernährung gegeben werden. Inhalt  Indikationen und Kontraindikationen  Grundlagen der enteralen und parenteralen Ernährung


18.09.2019: Angst und Aggressionen – warum alte Menschen böse werden

Ziel Alte Menschen – auch ohne Demenz – müssen im Fall von Pflegebedürftigkeit oder Gebrechlichkeit lernen, Abhängigkeit wieder ertragen zu können. Das gelingt ihnen mal besser und mal weniger gut. Sie gehen oft fordernd, ungerecht und kränkend mit Pflege- und Betreuungskräften um. Das auszuhalten und angemessene Grenzen zu setzen, ist Ziel des Seminars. Inhalt  Das alternde Gehirn funktioniert anders als in der Jugend  Ängste – Entstehung, Auslöser und Abbau  Typische Verhaltensweisen, die durch Ängste entstehen können  Aggressionen im Alter – Entstehen, Auslöser und Abbau  Typische Aggressionen alter Menschen – offene, versteckte und gegen sich selbst gerichtete erkennen und darauf angemessen reagieren


19.09.2019: Selbst- und Zeitmanagement – persönliche Arbeitsorganisation

Ziel Häufig obliegt insbesondere Führungskräften die verantwortungsvolle Aufgabe, die klaren Einrichtungsziele mit partiell knappen Ressourcen zu erreichen. Dies verlangt ein hohes Maß an persönlichen Kompetenzen sowohl auf der fachlichen, der strukturellen als auch auf der zwischenmenschlichen Ebene. Um diese täglichen Herausforderungen angemessen zu bewältigen ist es wichtig, die eigene Arbeitsmethodik und den zeitlichen Rahmen zu analysieren, um zielgerichtete Veränderungen bzw. Anpassungen vornehmen zu können. In dieser Fortbildung werden anhand von eingebrachten Fallbeispielen praxistaugliche Möglichkeiten der Vorgehensweise aufgezeigt, die das berufliche Selbstverständnis forcieren, die persönliche Zufriedenheit stärken und zu einem größeren Freiraum führen können. Inhalt  Persönliche Wertmaßstäbe  Erfolgreiche Priorisierung im beruflichen Alltag  Moderne Methoden im Zeitmanagement  Tendenzen zu Persönlichkeitstypen  Realisierung transparenter Ziele


19.09.2019: Den Sommer verlängern - Haltbarmachen leicht gemacht

Wir geben Ernährungsempfehlungen bei: Stoffwechselerkrankungen, Diabetes, Gicht, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkrankungen des Magen-, Darmtraktes, Galle, Leber, Krebserkrankungen, chronischen Wunden, Schwangerschaft und Stillzeit. Neu: Mit ausgewählten Themen möchten wir Sie informieren und praktische Tipps geben, in denen einfache und leckere Speisen zubereitet werden. Telefonische Voranmeldung ist unbedingt erforderlich! Kontakt: Silke Hertwig, Tel.:03461/271030, piz@klinikum-saalekreis.de


19.09.2019: Geburtshilflicher Informationsabend (Querfurt)

Wir laden Sie herzlich zu unserem Geburtshilflichen Informationsabend ein. Hier erhalten Sie in Wort und Bild umfassende Informationen zu unseren Angeboten der Geburtsvorbereitung, der Entbindung, der Zeit auf der Entbindungsstation und der Hebammennachsorge.


19.09.2019: Geburtshilflicher Informationsabend (Querfurt)

Wir laden Sie herzlich zu unserem Geburtshilflichen Informationsabend ein. Hier erhalten Sie in Wort und Bild umfassende Informationen zu unseren Angeboten der Geburtsvorbereitung, der Entbindung, der Zeit auf der Entbindungsstation und der Hebammennachsorge.


22.09.2019: Kinderfest + Familientag

per Telefon: 03461 27-1009 per E-Mail: b.lebek@klinikum-saalekreis.de Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.


23.09.2019: Stillberatung

Das Klinikum bietet eine kostenlose Stillberatung an. Erfahrene Kinderkrankenschwestern und eine Stillberaterin laden alle interessierten Mütter mit ihren Babys ein, Probleme anzusprechen und Erfahrungen auch untereinander auszutauschen.


24.09.2019: Schluckstörung im Alter

Ziel Viele ältere Patienten leiden unter Schluck-störungen. In diesem Seminar wird das Problem der Dysphagie erläutert und es werden Behandlungs-möglichkeiten aufgezeigt. Inhalt  Ursachen der Dysphagie im Alter  Physiologie und Pathologie des Schluckvorgangs  Symptome der Schluckstörung  Diagnostikmöglichkeiten  Unterstützende Maßnahmen im Alltag  Weitere Therapiemöglichkeiten mit praktischen Übungen


25.09.2019: Patienten mit Apoplex

Ziel In dieser Fortbildung werden umfassende Kenntnisse des Krankheitsbildes vermittelt und erklärt, wie eine Stroke Unit im Klinikum aufgebaut ist. Inhalt  Pathophysiologie des Apoplex  Ursachen  Risikofaktoren  Differentialdiagnose  Stroke Unit Carl-von-Basedow Klinikum Saalekreis gGmbH  Lysetherapie


26.09.2019: Chronische Herzinsuffizienz – Patienten besser verstehen und informieren

Ziel Einer von fünf Menschen erkrankt in seinem Leben an Herzinsuffizienz. Die Herzinsuffizienz ist eine in der Regel rasch fortschreitende chronische Erkrankung mit häufigen akuten Dekompensationen, die sie zur häufigsten Krankenhausbehandlung bei über 65-Jährigen macht. Dennoch wird sie nicht als schwerwiegende Erkrankung wahrgenommen, sondern oftmals als Zeichen des Alterns fehlinterpretiert. Um das Ausmaß der Erkrankung so früh wie möglich einzudämmen, ist es besonders wichtig, die verschiedenen Symptome einer Herzinsuffizienz zu erkennen. Aufklärung und Sensibilisierung für das Krankheitsbild stehen daher im Vordergrund dieser Veranstaltung. Inhalt Themenschwerpunkte sind die Entstehung der chronischen Herzinsuffizienz sowie die Formen, Anzeichen und Schweregrade. Zudem wird die bedeutsame Rolle der Therapietreue thematisiert. Zu diesen Punkten möchte ich mit Ihnen in Diskussion kommen, wie die Umsetzung im täglichen Umgang mit ihren Herzinsuffizienz-Patienten bereits praktiziert wird bzw. in Zukunft praktiziert werden kann.


26.09.2019: Treffen der Selbsthilfegruppe Stoma- und Darmkrebs - Gedächtnistraining

Die Selbsthilfegruppe Stoma- und Darmkrebs Merseburg bietet die Möglichkeit der regelmäßigen Information, der praktischen Lebenshilfe und des Erfahrungsaustausches sowie der gegenseitigen sachlichen und emotionalen Unterstützung von Betroffenen und deren Angehörigen. Neben den Vorträgen zu unterschiedlichsten Themen oder anderen Aktivitäten, bleibt in den Gesprächsrunden genügend Raum für individuelle Probleme und tabufreie Diskussionen. Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe treffen sich regelmäßig jeden dritten Donnerstag des Monats um 15:00 Uhr im Carl-von-Basedow-Klinikum in Merseburg Weiße Mauer 52 (Ebene 0 im Säulenhaus - Räumlichkeiten im KBZ). Die Vorträge zu den unterschiedlichen Themen stehen allen Interessierten offen. Mitstreiter für die Merseburger Selbsthilfegruppe Stoma- und Darmkrebs sind jederzeit willkommen. Als Kontaktperson bzw. Ansprechpartnerin steht Birgit Hartmann unter der Telefonnummer 03461-201135 zur Verfügung. Am 26.09.2019 steht das Thema Gedächtnistraining auf dem Programm.


30.09.2019: Händehygiene

Ziel Nach wie vor werden die meisten Infektionen in Einrichtungen des Gesundheitswesens über die Hände der dort Tätigen übertragen. Auch wenn grundlegende Techniken in den entsprechenden Berufsgruppen zum Bestandteil der Ausbildung gehören, schleichen sich im Berufsleben doch immer wieder Ungenauigkeiten in der Durchführung ein. Aus diesem Grund sollte immer wieder in regelmäßigen Abständen erinnert und geübt werden. Inhalt  Grundlagen der Hygiene  Unterschiedliche Erregerarten  Momente der Händedesinfektion  Pflege der Hände  Praktisches Üben

Letzte Änderung: 31.07.2013Zurück zum Seitenanfang