Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

» KontaktAktuelles

Das Carl-von-Basedow-Klinikum ist auch offen für alle Besucher, Gäste, Interessierte und Ratsuchende.

Neben Fort- und Weiterbildungen finden regelmäßig populärwissenschaftliche Vorträge und Veranstaltungen statt. In unserer Babygalerie werden die neuen Erdenbürger begrüßt.


Virtueller Kreißsaalrundgang




Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Besichtigung des Kreißsaales noch nicht wieder möglich.
Um den werdenden Eltern dennoch einen Eindruck davon bieten zu können, wurde der Filmemacher René Burjanko eingeladen. Er hat die Besonderheiten der von Künstlern der Burg Giebichenstein gestalteten Räume mit seiner Kamera eingefangen. Während Chefarzt Kurt Müller vom Storchenparkplatz, über den Kreißsaal-OP bis hin zur Wochenstation mit angeschlossener Neonatologie führt, erläutert die Leitende Hebamme Anke Nerlich die verschiedenen, individuell wählbaren Geburtsmöglichkeiten und -positionen im Merseburger Kreißsaal.
Der fünfminütige Film ist auf der Facebookseite des Klinikums zu sehen.

Virtueller Kreißsaalrundgang:
https://m.facebook.com/pages/category/Hospital/Carl-von-Basedow-Klinikum-Saalekreis-g-GmbH-155558607810886/?locale2=de_DE


Auffälliger Krankheitsverlauf bei drei Patienten - Basedow-Klinikum setzt auf maximale Transparenz und schnelle Aufklärung


Mit großer Betroffenheit müssen wir mitteilen, dass es in unserem Klinikum am Standort Merseburg drei auffällige Krankheitsverläufe gegeben hat.

Vorsorglich haben wir die betreffende Station geschlossen.

Im Rahmen unserer Fürsorgepflicht haben wir Polizei und Staatsanwaltschaft informiert. Das Ermittlungsverfahren läuft.

Oberste Priorität haben für uns die Sicherheit unserer Patienten, eine vorbildliche Behandlungsqualität sowie die unverzügliche Aufklärung der auffälligen Krankheitsverläufe.

Wir bitten weiterhin um Ihr Vertrauen.

Für alle, die Fragen haben oder sich Sorgen machen, hat das Klinikum eine Hotline geschaltet: Unter der Telefonnummer 03461 27-3838 ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein Ansprechpartner des Klinikums erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung.


Anmeldung für geburtshilfliche Angebote unbedingt erforderlich - Familienzimmer wieder geöffnet


Aufgrund der Corona-Pandemielage gab es seit März dieses Jahres am Carl-von-Basedow-Klinikum in Merseburg keine Kursangebote für werdende Eltern.
Auch das Familienzimmer musste aus hygienischen Gründen geschlossen bleiben.

Das geburtshilfliche Team freut sich, ab August wieder starten zu können.
Aufgrund der zurzeit bestehenden gesetzlichen Vorgaben können die Väter, die im Familienzimmer übernachten, das Klinikum in dieser Zeit nicht verlassen. 
Auch die Teilnehmerzahlen bei den Kursen sind begrenzt und eine Voranmeldung ist für alle Kurse erforderlich.

Im Sekretariat von Chefarzt Müller werden unter der Telefonnummer 03461 27-4001 von Montag bis Freitag zwischen 07:30 Uhr und 14:30 Uhr die Voranmeldungen entgegen genommen.

Für die Teilnahme gelten besondere Hygienerichtlinien. Dazu gehören das Ausfüllen eines Formulars zur Selbstauskunft, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten der Abstandsregeln.

Für folgende Angebote werden Anmeldungen entgegen genommen:

- Geburtsvorbereitungskurs für Frauen: 03.08.2020 – 14.09.2020 um 16:00 Uhr

- Geburtsvorbereitungskurs für Paare: 03.08.2020 – 14.09.2020 um 17:30 Uhr

- Geburtshilflicher Informationsabend: 20.08.2020 / 03.09.2020 / 17.09.2020 / 01.10.2020 / 15.10.2020 / 05.11.2020 / 19.11.2020 / 03.12.2020 / 17.12.2020 um 19:00 Uhr

- Stillgruppe: 17.08.2020 / 31.08.2020 / 14.09.2020 / 28.09.2020 / 12.10.2020 / 26.10.2020 / 09.11.2020 / 23.11.2020 / 07.12.2020 jeweils 09:30 – 11:00 Uhr

- Geschwisterkurs: 15.10.2020 von 15:00 - 16:00 Uhr

- Tragekurs: 03.12.2020 von 15:00 bis 17:00 Uhr

Aufgrund der großen Nachfrage (und der Begrenzung der Teilnehmerzahl) finden die Geburtshilflichen Informationsabende in Merseburg jetzt vierzehntägig (nicht monatlich) statt.
Da Kreißsaalführungen nicht möglich sind, wurde ein Kurzfilm als virtueller Kreißsaalrundgang gedreht.
https://m.facebook.com/pages/category/Hospital/Carl-von-Basedow-Klinikum-Saalekreis-g-GmbH-155558607810886/?locale2=de_DE

Geburtshilfliche Informationsabende in Querfurt und Weißenfels werden auf telefonische Anfrage angeboten.

Chefarzt Kurt Müller und die Leitende Hebamme Anke Nerlich laden zum Infoabend ein.

Übersicht über die Angebote rund um die Geburt


Zweimal 400. Geburt im Carl-von-Basedow-Klinikum


Da staunte Hebamme Diana Moritz nicht schlecht: Als sie am 18.06.2020 um 18:10 Uhr die 400. Geburt in diesem Jahr verzeichnen konnte und der jungen Mutter, die sie gerade von einem gesunden Jungen entbunden hatte, die Vorteile dieser Geburtenzahl erläutern wollte, antwortete diese: „Das weiß ich alles, wir waren bereits vor vier Jahre die 400. Geburt.“
Dieser erstaunliche Zufall erfreute nicht nur die Familie selbst sondern auch das Team der geburtshilflichen Abteilung.



Und so trafen sich für ein besonderes Foto neben den glücklichen Eltern mit Sohn Niklas, die große Schwester Mara (die auf den Tag genau einen Monat später und vier Jahre früher geboren ist), Hebamme Diana Moritz und Oberärztin Dr. Claudia Lüdeke. Chefarzt Kurt Müller brachte einen Blumenstrauß.
Das Klinikum schenkt jeder Familie bei einer runden, dreistelligen Geburtenzahl (100, 200, 300, 400, 500, 600, 700, 800, 900…) die jeweilige Anzahl an Windeln. Bei Zwillingsgeburten stellt das CvBK den Windelbedarf der ersten sechs Monate für das zweite Kind.


Wie kann die Lockerung des Besuchsverbotes im CvBK sicher umgesetzt werden?


Entsprechend der sechsten SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung der Landesregierung Sachsen-Anhalt kann auch im Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis in Merseburg und Querfurt ab 03.06.2020 das Besuchsverbot etwas gelockert werden. Voraussetzung ist, dass alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden.

Das bedeutet: Jeder Patient darf einen Besucher für eine Stunde pro Tag empfangen.
Individuelle Absprachen mit den behandelnden Ärzten sind auf Kinder-, Frühgeborenen- und Wochenstation sowie im Palliativbereich möglich.

- Die Besuchszeit ist auf die Zeit zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr beschränkt.

- An den Haupteingängen in Merseburg und Querfurt erfolgen Einlasskontrollen. Jeder Besucher ist verpflichtet, einen Besuchsschein auszufüllen, um zu versichern, dass er nicht unter typischen COVID-19-Krankheitssymptomen leidet und um seine Erreichbarkeit zu hinterlassen. Diese Auflagen folgen dem Infektionsschutzgesetz und dienen dazu ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können. Sie werden entsprechend der Datenschutzgrundverordnung nach vier Wochen vernichtet. (Datenschutzinformation) Wenn möglich ist der Besuchsschein bereits ausgefüllt mitzubringen, um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden. Das Formular ist im Internet www.klinikum-saalekreis.de/aktuell abrufbar. Bei Bedarf ist das Formular auch vor Ort erhältlich.

- Bei erkennbaren typischen COVID-19-Krankheitssymptomen muss den Besuchern der Zutritt leider verwehrt werden.

- Besucher können ausschließlich über die Haupteingänge in das Klinikum gelangen. Wartezeiten können voraussichtlich nicht immer vermieden werden. Besucher sollten etwas Zeit einplanen und Geduld haben.

- Es besteht in allen Gebäuden des Klinikums permanente Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung). Diese gilt auch für Besucher. Am Eingang werden Mund-Nase-Schutz-Masken verteilt. Alle im Patientenzimmer anwesenden Personen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

- Die Abstands- und Hygieneregeln sind strikt einzuhalten. Zu den besonderen Hygienebestimmungen im Klinikum gibt es Aushänge in den Eingangsbereichen.  
Enge körperliche Kontakte zu den Patienten sollten möglichst vermieden werden, da jeder Mensch das Virus auch unwissend, scheinbar symptomfrei in sich tragen und weitergeben kann.

- Die Cafeteria ist im Einbahnstraßensystem zum Verkauf geöffnet.

Alle Aktivitäten dienen dem Ziel, Patienten, Mitarbeiter und Besucher bestmöglich zu schützen.

Besuchsschein

(Datenschutzinformation)

Kontakt: Krankenhaushygiene Telefon: 03461 27-3344 E-Mail: info@klinikum-saalekreis.de


 

Letzte Änderung: 04.09.2020Zurück zum Seitenanfang