Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Geburtshilfe: Windeln als Präsent

Windeln als Präsent

Das Klinikum schenkt jeder Familie bei einer runden, dreistelligen Geburtenzahl (100, 200, …) die jeweilige Anzahl an Windeln. Bei Zwilligsgeburten stellt das Klinikum den Windelbedarf der ersten sechs Monate für das zweite Kind.

Gemeinsam bieten die Saalesparkasse und die Mitteldeutsche Zeitung den Müttern die Möglichkeit, ihr Baby mit einem Foto in der MZ vorzustellen.

Hier finden Sie das Angebot im Detail und den auszufüllenden Antrag.


Namensberatung

Telefonnummer:
09001 88 77 35 (gebührenpflichtig)
Postanschrift:
Uni Leipzig Namensberatungsstelle, Gabriele Rodriguez, Augustusplatz 10-11, 04109 Leipzig
Hausanschrift:
Beethovenstr. 15, 04109 Leipzig

Rückbildungsgymnastik

Geburtshilfe: Rückbildungsgymnastik

Im Krankenhaus können Sie bereits während Ihres Aufenthaltes mit der Wochenbettgymnastik beginnen. Hierzu wird in der Abteilung für Physiotherapie täglich ein Kurs angeboten.

Wenn der Babyalltag zu Hause gut funktioniert und Sie sich wohl fühlen, können Sie in den ersten vier Monaten nach Ihrer Entbindung einen Rückbildungskurs unter Hebammenanleitung besuchen. Neben dem Beckenbodentraining werden Übungen für die Stärkung der Wirbelsäulenmuskulatur und auch für Bauch, Beine und Po durchgeführt.

Die Kosten hierfür übernimmt Ihre Krankenkasse.


Termine:
telefonische Auskunft im Kreißsaal Tel. 03461 / 27 40 56
Zeitpunkt:
mittwochs 14:30 Uhr, donerstags 10:30 Uhr
Ort:
Klinikum, Kursraum im Untergeschoss

Krabbelgruppen

Geburtshilfe: Krabbelgruppen

Wenn Sie nach dem Ende Ihrer Rückbildungsgymnastik weiterhin Freude daran haben, sich in Ihrer Gruppe nun auch mit Ihren Kindern zu treffen, dürfen Sie dazu unseren Kursraum nutzen.

Tauschen Sie gegenseitig Ihre Erfahrungen aus.


Termine:
telefonische Auskunft im Kreißsaal Tel. 03461 / 27 40 56
Zeitpunkt:
nach Absprache
Ort:
Klinikum, Kursraum im Untergeschoss

Prager Eltern-Kind-Programm in Merseburg (PEKiP)

Geburtshilfe: PEKiP

Für Babys im 1. Lebensjahr.

Dr. Jaroslav Koch (1910-1979) war ein tschechischer Psychologe und gilt als Begründer von PEKiP, dem Prager Eltern-Kind-Programm. Er entwickelte Bewegungsübungen zur Entwicklungsförderung von Kleinkindern.

PEKiP ist ein Angebot der Elternbildung im Sinn einer Entwicklungsbegleitung während des ersten Lebensjahres. In einer PEKiP-Gruppe treffen sich acht Erwachsene mit ihren Babys.

Ziele der Gruppenarbeit sind:

  • Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen zu unterstützen
  • Fördern der Eltern-Kind-Beziehung
  • Kontakte der Eltern untereinander fördern
  • soziale Beziehungen zu gleichaltrigen Kindern und Vertrautheit zu Erwachsenen entwickeln

Da diese Kurse sehr nachgefragt sind, nehmen Sie bitte frühzeitig mit Frau Bartossek Kontakt auf.


Leitung:
Frau Agnes Bartossek
Telefon:
03461 / 20 92 78
Ort:
Klinikum Merseburg, Untergeschoss, Kursraum
Zeit:
wöchentlich, 90 Minuten pro Treffen
Dauer:
10 Wochen
Kosten:
10 Treffen zu je 8,- Euro

Hebammennachsorge

Wir Hebammen freuen uns, Sie auch nach Ihrer Entbindung weiter begleiten und unterstützen zu dürfen. Viele Fragen oder Probleme entstehen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Während dieser Zeit können Sie die Nachsorge durch eine Hebamme in Anspruch nehmen. Sie erhalten Unterstützung in der Neugeborenenpflege, beim Wiegen Ihres Kindes sowie bei Stillproblemen. Zu den Hausbesuchen gehören auch die Kontrolle der Nabelheilung sowie die Kontrolle der Rückbildungsvorgänge bei der Mutter.

Mehrere Hebammen unserer Klinik bieten Ihnen diese Nachsorge an. Wir bitten Sie, die Termine mit der Hebamme Ihrer Wahl abzustimmen. Fragen Sie einfach im Kreißsaal nach oder sprechen Sie Ihre Hebamme direkt an.

Alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen tragen im Regelfall bis acht Wochen nach der Entbindung die Hebammennachsorge. Sollten nach der Entbindung Probleme auftreten, die einer längeren und intensiveren Betreuung bedürfen, übernehmen die Kassen im Regelfall ebenso die Kosten.


Stillberatung

Geburtshilfe: Stillberatung - Teamfoto

Jeden zweiten Dienstag wird am Klinikum eine kostenlose Stillberatung angeboten. Erfahrene Kinderkrankenschwestern und eine Stillberaterin laden alle interessierten Mütter mit ihren Babys ein, Probleme anzusprechen und Erfahrungen auch untereinander auszutauschen.

Die Informationen reichen von Ernährungsberatung für gestillte und ungestillte Kinder bis hin zu Tipps bei Stillproblemen oder Nahrungsumstellung.

Die Termine sind jeden zweiten Dienstag von 14:30 Uhr bis 16.00 Uhr. Die Treffen finden auf der Entbindungsstation 2.1 im Klinikneubau in Merseburg statt.

Als Ansprechpartnerin steht Stillberaterin Heike Rissel unter der Telefonnummer 03461 / 27 22 10 zur Verfügung.


Weiterführende Informationen

Letzte Änderung: 02.10.2014Zurück zum Seitenanfang