Akademisches Lehrkrankenhaus der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

» KontaktZentral-Apotheke

Für die Versorgung des Klinikums mit Arzneimitteln und medizinischen sowie diagnostischen Verbrauchsmaterialien ist eine krankenhauseigene Apotheke verantwortlich. Die bedarfsgerechte Versorgung der Patienten des Klinikums steht im Mittelpunkt einer engen Zusammenarbeit aller Kliniken und Funktionsbereiche.

Zentral-Apotheke: Herstellung von Medikamenten

Qualifiziertes Apothekenpersonal leistet eine schnelle, den modernen medizinischen Standards entsprechende Versorgung. Arzneimittelinformation und Beratung tragen zur Sicherheit der Arzneimitteltherapie bei.

In den neuen Räumen des Behandlungs- und Untersuchungstraktes sind die Versorgung, pharmazeutische Analytik, patientenbezogene individuelle Arzneimittelherstellung sowie die Voraussetzungen für pharmazeutische Beratung und Dokumentation auf der Grundlage moderner apparativer Ausstattung konzentriert. Die Versorgung mit medizinischen Verbrauchsmaterialien erfolgt unter Nutzung eines Modulsystems nach neuen logistischen Kriterien.

Den Schwerpunkt der patientenbezogenen individuellen Arzneimittelherstellung bildet die zentrale Zytostatikaherstellung für onkologische Patienten unseres Klinikums. Auf Basis eines modernen, computergestützten Arbeitsplatzes werden individuell zugeschnittene Arzneimittel hergestellt.

Diese Versorgungsleistung erstreckt sich gleichfalls auf alle in den onkologischen Ambulanzen des Klinikums verabreichten Medikamente. Durch die krankenhauseigene Apotheke wird eine effiziente Verbindung zwischen der ärztlichen und pflegerischen Behandlung und der wirtschaftlichen und zeitnahen Bereitstellung der dazu benötigten Arzneimittel und Verbrauchsmaterialien ermöglicht.

Letzte Änderung: 22.07.2013Zurück zum Seitenanfang